Dachdecker Volke

 

Wir über uns

 

Unsere Mitarbeiter 

Der Weg zu uns

Unser Werdegang

band2.jpg (686 Byte)

Unsere Mitarbeiter

 

Firmenführung und Dachdeckermeister:

Heinrich Volke

Dachdeckermeister:

Maik Imöhl

Facharbeiter:

Ulrich Volke
Ludwig Schneider
Helmut Vesper
Bernd Bäcker
Frank Kamowski
Bernd Schäfer

Auszubildender:

Lars Gumpricht

Büro:

Hannelore Volke

band2.jpg (686 Byte)

Der Weg zu uns 

(zur Kontaktseite)

Zur virtuellen KarteDachdecker Volke
Hillershäuser Straße 17
34497 Lichtenfels Goddelsheim

 

Lichtenfels-Goddelsheim liegt zwischen Korbach und Frankenberg.
Von Korbach Richtung Lichtenfels oder von Frankenberg Richtung Sachsenberg halten, dann weiter nach Goddelsheim.

Zum Vergrößern klicken!Im Ort Richtung Hillershausen
auf die Hillershäuser Straße abbiegen.
 

 

Planen Sie Ihre Anfahrt nach Goddelsheim.

Startadresse:

geben Sie hier
die Startadresse
für die Routenberechnung ein:

z.B. "Kassel, Königsstraße 11"


Zieladresse:

Dachdecker Volke
Hillershäuser Straße 17,
D-34497 Lichtenfels Goddelsheim

z.B. "Goddelsheim, Hillershäuser Str."



© by google.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

band2.jpg (686 Byte)

Unser Werdegang

Am 01. März 1953 gründet der 1930 in Goddelsheim geborene Heinrich Volke das Dachdeckergeschäft Volke. Gleichzeitig erfolgt die Eintragung in die Handwerksrolle Kassel und die nachweisliche Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft.

Die Firma wird Mitglied der zur Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg gehörenden Dachdeckerinnung.
In der Gründungszeit wird Heinrich Volke nur von seinem als Zimmermann arbeitenden Vater und seiner Ehefrau unterstützt. Im Laufe der 60-iger Jahre wächst der Betrieb heran und beschäftigt bis zu sechs Mitarbeiter.

1976 tritt Sohn Heinrich Volke nach der Gesellenprüfung in den elterlichen Betrieb ein. 1979 erwirbt er in Eslohe den Meisterbrief. Seit dieser Zeit bildet der Betrieb Lehrlinge aus. 1991 übernimmt Heinrich Volke das Geschäft seines Vaters unterstützt von seiner Ehefrau Hannelore.

Der Betrieb kann auf eine 50-jährige Erfahrung bauen. Dachdeckerarbeiten aller Art an Steil- und Flachdächern, Trapezblecharbeiten und Fassadenbekleidungen gehören zu den Leistungen, ebenso wie die Ausführung sämtlicher Klempnerarbeiten. Darüber hinaus absolviert Heinrich Volke 1998 am Berufsförderungswerk des westfälischen Dachdeckerhandwerks in Eslohe eine Fortbildungsmaßnahme mit geprüftem Abschluss zur "Fachkraft für den äußeren Blitzschutz". Fachgerechte Planung, Montage, Messung und Wartung von äußeren Blitzschutzanlagen gehören somit ebenfalls zum Leistungsspektrum des Betriebes.

Auch die Mitarbeiter des Dachdeckermeisterbetriebes Volke besuchen regelmäßig Fortbildungslehrgänge in denen ihr handwerkliches Können geschult, vertieft und weiterentwickelt wird. Handwerkliche Tradition und neueste Technologien, sowie Kundenbetreuung und -beratung verschmelzen so zu einem leistungsfähigen Verbund als Maßstab jeder Ausführung.

 

 

 

Pressebericht:

 

Dachdeckergeschäft Volke
in Goddelsheim feiert 50-jähriges Bestehen

 

LICHTENFELS-GODDELSHEIM (nv). Alles rund ums Dach bietet das Dachdeckergeschäft Heinrich Volke in Goddelsheim, und das seit 50 Jahren. Am Samstag wird das Betriebsjubiläum in der Festhalle Goddelsheim gefeiert.

Auf dem Dach zu Hause: Unser Bild zeigt Heinrich Volke und die Belegschaft.

Nach seiner Ausbildung bei der Firma Brühmann in Korbach gründete Heinrich Volke am 1. März 1951 zusammen mit seiner Ehefrau Christel den Dachdeckerbetrieb im Lichtenfelser Stadtteil. „In der damaligen US-Besatzungszone war die Geschäftseröffnung Gesellen gestattet, was in etwa mit der heutigen Ich-AG zu vergleichen ist. „Ein Meisterbrief wurde erst später verlangt", erläutert Heinrich Volke jun. In den Anfangsjahren fassten laut Seniorchefin Christel Volke (Bild rechts) Familienmitglieder mit an. „Angestellte hatten wir zunächst nicht, so dass der Vater meines Mannes und ich gefragt waren."
Schon bevor Sohn Heinrich, der den Betrieb heute in zweiter Generation leitet, nach Lehre und Meisterschule 1975 in den elterlichen Betrieb einstieg, war dieser kontinuierlich gewachsen. So entstand 1980/81 eine große Lagerhalle, die 1991 noch einmal erweitert wurde. Im gleichen Jahr übernahmen Heinrich Volke jun. und seine Frau Hannelore das Unternehmen, das heute acht Mitarbeiter beschäftigt: Ulrich Volke, Bernd Bäcker, Maik Imöhl, Frank Kamowski, Lars Gumpricht, Bernd Schäfer sowie Ludwig Schneider und Helmut Vesper, die beide seit über 30 Jahren dem Betrieb angehören. Heinrich Volke sen. verstarb 1994. Seit 2002 ist in der Belegschaft mit Maik Imöhl ein zweiter Meister, der bereits in der Firma ausgebildet wurde.
Hauptaugenmerk legen die Dachspezialisten auf Dacheindeckungen, Fassadenbekleidungen, Flachdachabdichtungen, Montage und Wartung von Blitzschutzanlagen, Dachklempnerarbeiten sowie Gerüstbau. Hinzu kommt die Installation von Solar- und Photovoltaikanlagen, die Sonnenenergie zur Wasser- bzw. Stromversorgung umwandeln.
Seit der Gründerzeit ist die Arbeit im landwirtschaftlichen Bereich, wie beim Errichten von Ställen, ein Standbein der Volkes. Aber auch im Industriebau sind die Goddelsheimer ebenso aktiv wie in der Dorferneuerung. So wurden beispielsweise die Dächer der Kirchen in Neukirchen, Münden, Sachsenberg, Rhadern und Goddelsheim allesamt von ihren Mitarbeitern geschiefert. Bei der Restaurierung der Burg Lichtenfels waren sie ebenfalls maßgeblich beteiligt.
Besonderen Wert legt  der Dachdeckermeister auf die Kundenbetreuung. "Nicht nur handwerkstechnisch wird stets auf die modernsten Techniken gesetzt. Schon seit Ende der 80er Jahre arbeiten wir mit einer Branchensoftware", betont Hannelore Volke, die ihren Mann im Büro unterstützt. „Zudem waren wir einer der ersten Dachdeckerbetriebe in Waldeck-Frankenberg, der auf einer eigenen Internetseite informierte."
Als richtige und wichtige Entscheidung stuft das Handwerkerehepaar des Weiteren die Beteiligung am kreisweiten Projekt „Das Meisterhaus" ein. Mehrere Betriebe verschiedener Fachrichtungen schlossen sich 2001 zusammen, um ihren Kunden auf vielfache Nachfrage schlüsselfertige, massive Häuser mit kurzer Bauzeit übergeben zu können.
Ob das Dachdeckergeschäft Volke auch in der dritten Generation weitergeführt wird, bleibt abzuwarten. Heinrich Volke: „Unsere beiden Söhne sind mit 16 und zwölf Jahren noch zu jung, um über die Nachfolge zu reden. Sie fassen aber schon mal mit an, und es würde uns natürlich freuen, wenn sie sich für die Firma entscheiden."

 

WLZ am 16.10.2003

 

 

 

 

Homepage - Wir über uns - Leistungen - Referenzen - Kontakt
band2.jpg (686 Byte)
© 2016 Dachdecker Volke
- Impressum - Datenschutzerklärung